Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der Wienerwald

 


Einsatz für die Erhaltung des Wiener Wald – und Wiesengürtels seit den Anfängen:

1872 gelingt es dem damaligen Mödlinger Bürgermeister Josef Schöffel, durch eine Medienkampagne den Verkauf großer Teile des Wienerwaldes an spekulierende Holzhändler zu vereiteln. Er wird als „Gschaftlhuber und Staubaufwirbler“ beschimpft. In der Causa „Erhaltet den Wienerwald“ kommt es zur Volksentrüstung, wodurch sich Kaiser Franz Josef I. direkt einschaltet.
1905 Einrichtung des Schutzgebietes „Wiener Wald- und Wiesengürtel“, eines Grüngürtels rund um Wien, um den Erholungsraum der aus allen Nähten platzenden Millionenstadt zu schützen, durch Bürgermeister Karl Lueger.

Nach dem 1. Weltkrieg bildeten sich mehrere Vereine zum Schutz des Wienerwaldes vor Schlägerungen, denn die Versorgungslage der Wiener Bevölkerung mit Heizmaterial war prekär.

Heute ist der ganze Wald- und Wiesengürtel unter Schutz gestellt.